Die Bücherlarven

Wir, zwei Seitenspinnerlarven, Laura und Amélie, fressen uns mit Freude durch die Bücherberge dieser Welt. Dabei sind wir zwar wählerisch, aber es darf auch ruhig Mischkost sein. Ob deutsche, amerikanische, französische oder japanische Literatur, wir freuen uns an jedem neuen Geschmack und graben uns auch gerne tiefer in einen Berg hinein. Damit ihr uns in diesem Schlaraffenland begleiten könnt, beantworten wir beide parallel einmal pro Monat unter der Kategorie „Schmetterling“ einen Fragebogen zu einem ausgewählten Appetithappen und teilen euch in der „Bücherwiese“ und in unserem „Bücherweisling“ mit, welchen anderen Büchern und Bücherwürmern wir auf unserer Reise begegnen. Ein bisschen mehr über unsere literarischen Geschmäcker könnt ihr in den untenstehenden Steckbriefen erfahren.

Den Buchclub „Seitenspinner“ haben wir nach einer langen und gezielten Vorbereitungsphase im Januar 2006 ins Leben gerufen. Das erste Buch, durch das wir uns wie die Raupe Nimmersatt durchfraβen, war Viola Roggenkamps „Familienleben“. Nun stehen wir 27 Bücher später vor dem virtuellen Wieder-Aufleben. Wir entpuppen uns und wollen nun in dieser Welt als Leseschmetterlinge schlüpfen.

Mit euch eine Kolonie der Vielseitigkeit und Vielfarbigkeit der Schmetterlinge zu gründen kann geschehen, indem ihr den Fragebogen zum aktuellen Buch beantwortet. Wir freuen uns sehr auf eure Kommentare, Antworten und Gedanken.

Eure Laura und Amélie

12 Fragen – Lauras Antworten

1. Was ist das erste Buch, das dir noch bewusst im Gedächtnis ist?

Das ist dann wohl Wolfgang Hohlbeins „Märchenmond“. Das war mein erstes „großes“ Buch. Danach folgten dann alle „Dolly“Bände von Enid Blyton und die „Delfingeschichten“.

2. Welches ist dein Lieblingsbuch?

Kann man sich, muss man sich, darf man sich da auf eines beschränken? Wenn ich muss, dann wähle ich (heute) Hesses Glasperlenspiel. Es beschreibt alles, zeigt alles und passt eigentlich immer.

3. Was sind Deine literarischen Lieblingsepochen oder –länder?

Eines meiner literarischen Lieblingsländer ist momentan Island, außerdem begeistert mich Literatur aus Südamerika. Meine Lieblingsepoche ist das Ende des 19. und der Beginn des 20. Jahrhunderts, wegen seiner Vielseitigkeit.

4. Die drei besten Bücher der letzten drei Jahre:

Die besten drei Bücher, die ich in den letzten drei Jahren gelesen habe sind Isabel Allende: Paula, Gabriel Garcia Marquez: Hundert Jahre Einsamkeit und Miguel Delibes‘ Mein vergötterter Sohn Sisi.

5. Wie sind deine Bücher sortiert?

Die Belletristk im Moment leider sehr halbherzig alphabetisch. Die Sachbücher sind nach Themen sortiert.

6. Wenn ein Sachbuch, dann:

Über Pädagogik oder Kunst

7. Was schreckt dich ab?

Langweilige Cover; zu viel Lob aus Zeitschriften, das auf der Rückseite zitert wird.

8. Schonmal ein Buch nur wegen des Covers gekauft?

Ja, schon öfter. Da findet man so schöne Dinge wie Charles Simmons‘ „Salt Water“ oder Rushdies „Haroun and the Sea of Stories“

9. Hast du ein besonderes Ereignis im Zusammenhang mit einem Buch?

Mein Leben hat sich schon mehrmals wegen eines Buches komplett verändert. Zuletzt wegen Tina Seeligs „What I wish I knew when I was twenty“

10. In welchen Sprachen liest du?

Deutsch, Englisch und ab und an ein wenig Französisch

11. Welches Buch hast du zuletzt weiter empfohlen?

Oskar Maria Grafs „Das Leben meiner Mutter“

12. Dieses Buch muesste noch geschrieben werden:

Eine Art „Erzähler der Nacht“ aus Deutschland. Welche Leute treffen sich, was haben sie zu sagen, wofür setzen sie sich ein, was sind ihre Lebensweisheiten und wofür gehen sie auf die Strasse. Es sollte zeigen, warum es sich immer noch lohnt für und durch Geschichten zu leben.

12 Fragen – Amélies Antworten

1. Was ist das erste Buch, das dir noch bewusst im Gedächtnis ist?

Ich erinnere mich noch gut an die Schauer, die mir kalt den Rücken runterliefen, als uns unsere Musiklehrerin in der Grundschule „Das Kalte Herz“ von Wilhelm Hauff vorgelesen hat. Nach einem Enstieg mit „Hanni und Nanni“ von Enid Blyton, war mein erstes prägendes Buch als Leserin „Der weiße Wolf“ von Käthe Recheis.

2. Welches ist dein Lieblingsbuch?

Wenn ich wirklich ein einziges nennen muss: „Krieg und Frieden“.

3. Was sind Deine literarischen Lieblingsepochen oder –länder?

Englische und russische Literatur des 19. Jahrhunderts, amerikanische und deutsche des 20. Jahrhunderts.

4. Die drei besten Bücher der letzten drei Jahre:

Boris Vian: L’écume des jours, Richard Yates: Revolutionary Road, John Milton: Paradise Lost.

5. Wie sind deine Bücher sortiert?

Sie sind geordnet nach Sachbuch und Literatur, nach Sprache, Chronologie und Verlag/Farbe des Buchrückens.

6. Wenn ein Sachbuch, dann:

Michel Winock: Le siècle des intellectuels. Ansonsten besonders die Bereiche Kunst, Geschichte, Philosophie, Soziologie, Museumswissenschaften und Sprachen.

7. Was schreckt dich ab?

Krimis im allgemeinen, ein schlechter Schreibstil und ja an „Ulysses“ traue ich mich noch nicht heran.

8. Schonmal ein Buch nur wegen des Covers gekauft?

Nein, aber schonmal deswegen nicht gekauft. Die Auswahl nach Cover fließt vor allem ein, wenn ein Buch in mehreren Verlagen erschienen ist und es keine Präferenz für den Übersetzer o.ä. gibt.

9. Hast du ein besonderes Ereignis im Zusammenhang mit einem Buch?

Sagen wir so: Das Geschenk von Romain Garys „La promesse de l’aube“ war ein starkes Signal.

10. In welchen Sprachen liest du?

Deutsch, Englisch, Französisch und ein bisschen Italienisch.

11. Welches Buch hast du zuletzt weiter empfohlen?

Gilles Leroy: Alabama Song

12. Dieses Buch müsste noch geschrieben werden:

Einen Gesellschaftsroman Deutschlands heute mit derselben Finesse wie Jonathan Franzens „Korrekturen“. Oder hat da jemand einen Tipp?

Eine Antwort zu “Die Bücherlarven

  1. packingbooksfromboxes

    Eine schöne Idee, die da hinter Eurem Namen steckt :) Komme jetzt häufiger vorbei um eure neusten Knabbereien zu verfolgen.
    Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s