Charlotte Moerman: Instructions Not Included

(lme) I expected a lot of this book, written by a mum of three boys who was somehow thrown into her new responsibilities as a) a mum and b) of three boys (in the end). Unfortunately the book has not fulfilled its expectations, as it is written in a very strange style and neither helpful nor funny. Moerman tries to jump on the bandwagon of books like Bridget Jones, including a lot of lists (eg. „New Mums Meeting New Mums – Advice and Tips Centre) and trying to be engaging by using stereotype ideas of becoming/being a mum. The author jumps between different times, which makes the book very hard to read.

Dieses Buch einer Mutter dreier Söhne kann ich leider nicht weiterempfehlen. Die Erwartungen, die der Klappentext schürte, wurden stark enttäuscht. Moerman versucht lustig zu sein, doch dieser gewollte und nicht gekonnte Witz bleibt dem Leser ebenso fern, wie der Sinn für ihre Zeitsprünge, die nicht nachvollziehbar sind und das Lesen stark erschweren.

Mein Fazit: Die Idee ist gelungen – die Frage, ob man das Muttersein von Söhnen anders lernen muss als das Muttersein von Töchtern, sicher interessant, aber die Umsetzung ist leider vollkommen missglückt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s