Ach du Schreck

(lme) Das Jahr 2013 neigt sich seinem Ende zu, nein, man kann sagen, es fällt geradezu aus seinem Rahmen, den ihm der 1. Januar und der 31. Dezember gesteckt haben. Voller Schreck muss ich das Resümee diesen Jahres ziehen. Nur 20 Bücher liegen hinter mir, mancher Monat brachte nicht eine letzte Seite. Dies ist noch nie zuvor vorgekommen, ich bin schockiert und beschämt.

Wie konnte es dazu kommen?

Zugegebenermaßen hat sich mein Leben gegen Ende 2012 stark verändert, die Ich-Zeit wurde wieder verkürzt, eine neue Phase der Wir-Zeit hat begonnen. Da bleibt natürlich weniger Freizeit um zum Buch zu greifen.

Aber ich muss auch feststellen, dass ich dieses Jahr kein glückliches Händchen für Bücher hatte. Allzu oft musste ich sie mit 0-1 Stern bewerten. Und das hat mich dann jedes mal in Verzweiflung gestürzt und davon abgehalten ein neues Buch aus dem Regal zu ziehen.

Was kommt wohl 2014 auf mich, auf uns zu? Was wird aus den Seitenspinnern, welche Entdeckungen werden wir machen?

Ich wünsche allen Lesern, sowohl meinen, als auch deinen, ein wunderbares und Buch-reiches neues Jahr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s