Deutscher Buchpreis 2013: Die Longlist

(lme) Es ist wieder so weit – der Sommer neigt sich dem Ende zu und die Longlists zu den Buchpreisen der Welt erscheinen. Vor Kurzem hat die Jury des Deutschen Buchpreises die zwanzig Romane publik gemacht, die sie für die besten Deutschen des Jahres halten. Die folgenden Romane haben das Glück, auf der Liste zu stehen.

Mirko Bonné: Nie mehr Nacht
Ralph Dutli: Soutines letzte Fahrt
Thomas Glavinic: Das größere Wunder
Norbert Gstrein: Eine Ahnung vom Anfang
Reinhard Jirgl: Nichts von euch auf Erden
Daniel Kehlmann: F
Judith Kuckart: Wünsche
Olaf Kühl: Der wahre Sohn
Dagmar Leupold: Unter der Hand
Jonas Lüscher: Frühling der Barbaren
Clemens Meyer: Im Stein
Joachim Meyerhoff: Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war
Terézia Mora: Das Ungeheuer
Marion Poschmann: Die Sonnenposition
Thomas Stangl: Regeln des Tanzes
Jens Steiner: Carambole
Uwe Timm: Vogelweide
Nellja Veremej: Berlin liegt im Osten
Urs Widmer: Reise an den Rand des Universums
Monika Zeiner: Die Ordnung der Sterne über Como

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s