Longlist Man Booker Prize 2013

(lme) Neben anderen kleinen Sensationen, die England dieser Tage erlebt, kam es auch bei der Veröffentlichung der Longlist des diesjährigen Booker Prizes zu vor Staunen geöffneten Mündern. 

Die dreizehn Romane, die dieses Jahr Einzug in die Longlist erhielten, sind:

Tash Aw: Five Star Billionaire 

NoViolet Bulawayo: We Need New Names 
 
Eleanor Catton: The Luminaries
 
Jim Crace: Harvest 
 
Eve Harris: The Marrying of Chani Kaufman
 
Richard House: The Kills
 
Jhumpa Lahiri: The Lowland 
 
Alison MacLeod: Unexploded 
 
Colum McCann:  TransAtlantic 
 
Charlotte Mendelson: Almost English
 
Ruth Ozeki: A Tale for the Time Being 
 
Donal Ryan: The Spinning Heart 
 
Colm Tóibín : The Testament of Mary 

 

Nur zwei, der dreizehn nominierten Autoren, standen schon einmal auf der Longlist: Colm Toibin (dessen Buch „Brooklyn“ wir 2011 hier besprochen hatten) und Jim Crace. Dieses Jahr haben es sogar drei Debütromane auf die Liste geschafft: We Need New Names, The Marrying of Chani Kaufman und The Spinning Heart. 

Viele der Bücher sind noch nicht erschienen, umso spannender wird ein so weit wie mögliches Mitlesen der Liste sein. 

Advertisements

4 Antworten zu “Longlist Man Booker Prize 2013

  1. Ich habe mir heute auch mit Interesse die Liste angeschaut und erschreckt festgestellt, dass ich kaum jemanden kenne. Gelesen habe ich bisher nur Bücher von Colm Toibin und Jhumpa Lahirir. Tash Aw und Charlotte Mendelson kenne ich vom Namen her … ich bin schon gespannt, was wir in den kommenden Wochen noch von und über die Autoren so hören werden. :-)

  2. Ich kenne auch nur zwei Autoren mit Column McCann und Colm Toibin und bin ebenso gespannt, wen es noch zu entdecken gibt. Zuerst möchte ich Ruth Ozeki lesen. Und du?

  3. Die Liste hört sich wirklich sehr interessant an. Autoren von denen man noch nie was gehört hat. Ruth Ozeki hört sich super an, will ich gerne lesen.

  4. Habe die Verkündung der Longlist auch mit Spannung erwartet und mit Toibin bereits angefangen. Mein persönlicher Tipp für den Gewinner: Jim Crace. Mehr Infos zu den einzelnen Büchern habe ich in meinem Blog zusammengetragen: http://www.leselink.de/ueber-buecher/literaturpreise/longlist-man-booker-prize-2013.html.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s