Otfried Preußler

(lme) Wie wir heute erfahren, ist der beliebte Kinderbuchautor Ottfried Preußler am Montag im Alter von 89 Jahren verstorben. Es wird wohl kaum jemanden geben, dem nicht spontan zwei bis drei Bücher seiner Kindheit einfallen, die Preußler geschrieben hat – die kleine Hexe, der kleine Wassermann, der Räuber Hotzenplotz.

Was mag Preußler selbst gedacht haben über die Debatte, die Anfang des Jahres 2013 über die Wortwahl in seinen Büchern stattfand. Die Feuilletons waren geteilter Meinung, als Preußlers Hausverlag (Thienemann) sich entschied, in künftigen Editionen auf Ausdrücke wie „Negerlein“ zu verzichten. Denis Scheck äußerte sich in Druckfrisch kritisch.

Auch wir sind geteilter Meinung: Auf der einen Seite steht die Literarizität des Werkes, in das nicht eingegriffen werden sollte, auf der anderen Seite handelt es sich aber um Kinderbücher. Anmerkungen und Erklärungen bei der Verwendung der abwertenden Worte wäre nötig – wird ein Kind dies jedoch verstehen? Vielleicht sollte man zwei Ausgaben veröffentlichen, eine mit dem Originaltext mit Fußnoten etc. und eine für die jungen Leser.

Wir bedauern es sehr, dass von diesem wunderbaren Kinderbuchautor nun keine neuen Meisterwerke mehr entstehen werden. Seine letzte Veröffentlichung liegt noch druckfrisch in den Läden: „Der kleine Wassermann – Sommerfest im Mühlenweiher“.

Advertisements

Eine Antwort zu “Otfried Preußler

  1. Mein persönliches Lieblingsbuch ist immer noch „Die Kleine Hexe“. Ich verstehe die Aufregung um die Veränderung einiger Begriffe des Originaltextes nicht. http://everybookhasitsday.wordpress.com/2013/03/05/the-little-witch-otfried-preuslers-little-masterpiece/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s