Joan Didion: The Year of Magical Thinking

(lme) Joan Didion beschreibt in diesem autobiographischen Buch das erste Jahr nach dem überraschenden Tod ihres Mannes John Dunne. Wir erleben als Leser mit, wie sie ihren Weg zwischen Trauer, Verleugnung und Trost geht und am Ende, das erste Jahr auf ihre Weise meistert.

Dieses Buch ist absolut lesenswert, ich kann es nur jedem ans Herz legen. Es reißt mit, weil Didion hier ihre Gefühle ehrlich und distanzlos beschreibt. Es lebt aber auch von der eindrucksvollen Sprache, die die Autorin verwendet. Sie findet nicht nur die richtigen Worte, sondern auch die richtigen Quellen, um ihr Jahr zu be- und hinterlegen. Wer kann sollte „The Year of Magical Thinking“ (dt. Das Jahr magischen Denkens) unbedingt auf Englisch lesen.

Hiervon kann man auf allen Ebenen noch einiges lernen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s