Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

(lme) Dieses Mal haben wir uns einen Spiegel-Bestseller und „Überraschungserfolg“ aus Schweden vorgenommen. In diesem Buch geht es um den hundertjährigen Allan, der auf seine alten Tage noch zu einem Fall für die Kriminalpolizei wird. Jedoch nicht als Opfer, sondern als Täter.

Der Autor verwebt auf eine interssante Weise das aktuelle Leben Allans mit seinen bisherigen Erlebnissen und erzählt, wie dieser unscheinbare Mann, der nur 3 Jahre Schule hinter sich hat, maßgeblich an den Geschehnissen der Weltgeschichte beteiligt war.

Jonassons Einfallsreichtum ist unendlich. Aber genau das stellt für mich auch das Problem an diesem Buch dar. Wenn ich ein Buch lese, dass sich so intensiv mit Weltgeschichte beschäftigt, dann möchte ich auch etwas lesen, was der Wahrheit entspricht und nicht etwas, was sich von vorne bis hinten als ausgedacht herausstellt.

Kein Wunder also, dass sich das deutschsprachige Feuilleton nicht mit diesem Roman beschäftigt hat.

Advertisements

Eine Antwort zu “Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

  1. Ein unmögliches Buch ! Der Plot geklaut von Forrest Gump, die Schreibe naiv bis umständlich. Die Weltgeschichte wurde nach Belieben gechildert. Und so ein Buch steht seit Wochen auf den Bestsellerlisten, wer erstellt die?? Haben diese Leute das Buch gelesen ? Haben diese Leute auch schon andere Bücher gelesen ? Das bezweifele ich .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s