Krachts Imperium: Kapitel 5,6 und 7

(lme) In den Kapiteln 5,6 und 7 lernen wir August Engelhardt von einer neuen Seite kennen. Hier wird beschrieben wie der Kokovore Möglichkeiten ausschöpft, seinen Orden zu vergrößern und sein Kokosöl zu verkaufen. Entgegen der landläufigen Erfolge, das Kokosöl als Palmin zu verkaufen, bleibt er dabei, dass sein Öl nicht für das Anbraten von Fleisch zu gebrauchen sein sollte. Seine Ideale sind größer als sein Versuch Geld zu verdienen.

Auch kommt es dazu, dass die Kolonie den ersten Anhänger aufnimmt. Dies funktioniert am Anfang bestens, da Engelhardt einen Ansprechpartner hat, der sich der Idee des Kokovorismus angetan hat. Nach einiger Zeit hingegen merkt Engelhardt, dass der Neuankömmling Aueckens nicht nur die selben Ansichten teilt. Er ist Antisemit und homosexuell, zwei Ideen, die Engelhardt fern liegen.

Kracht bleibt seiner großartigen Sprache treu. Diese ergeht sich in Beschreibungen der Figuren: „Engelhardt hatte während des Aufenthalts auf seiner Insel nicht nur etliche Pfund abgenommen, sondern war durch die gesunde Lebensweise drahtig und muskulös, seine Haut nun von einem satten Dunkelbraun, und sein Haupthaar und sein Bart, die er allmorgendlich mit Kokos-Öl einrieb, waren durch die Sonne und Salz hellblond und golden geworden.“ Auch der Einfluss von Passagen in indirekter Rede ist keinesfalls störend und bereitet keinerlei Mühe beim Lesen. Der Autor schafft es, die Welt dieser einsamen Kolonie spannend und genau wiederzugeben, während des Lesens fühlt man sich dem Kokovorismus eindeutig nahe und kann sogar einen Mord nachvollziehen.

Bis zum nächsten Mittwoch lesen wir bis zum dritten Teil, S. 180.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s