Arno Geiger: Alles über Sally (lme)

Dezember/2011, Nummer 31 im Buchclub

Erscheinungsdatum: 2011

Genre: Roman

Sprache: Deutsch

Format: Taschenbuch

1. Warum dieses Buch?

Arno Geiger hat mich bereits mit seinem früheren Buch „Es geht uns gut“ begeistert. Zum 30. Jubiläumsbuch des Buchclubs bekennen wir uns nun wieder zu unseren Anfängen und lesen einen Geiger.

2. Welche Erwartungen hattest Du an das Buch?

Phantastisch zu sein. Es wurde viel gelobt, als es besprochen wurde und ich erwartetet einen Geiger’schen Sog, der mich immer weiterlesen lässt.

3. Deine persönliche Kurzzusammenfassung…

Beschrieben wird das Leben des Ehepaares Sally und Alfred anhand einzelner Ausschnitte aus ihrem Leben. Sie erinnern sich beide zurück an ihr Kennenlernen, an ihre gemeinsame Zeit, erleben aber auch das Heute in dem sie um die 50 sind und ihre Liebe und ihre Beziehung neue Wege fordert.

4. Was hälst Du vom Plot?

Der Plot hat mir sehr gut gefallen. Alles ist wunderbar realistisch geschildert, aber dennoch bleibt der ganze Roman spannend und unvorhersehbar.

5. Wie bewertest Du den Beginn des Buches, den Einstieg in die Geschichte?

Der Beginn ist phantastisch. Schon hier sieht man, wie sich Alfred und Sally voneinander wegentwickelt haben, was ihre Stärken und was ihre Schwächen sind. Der Anfang zieht hinein in die Geschichte, in die Wirren dieser Ehe.

6. Hat Dir das Ende gefallen?

Ja, auch das Ende hat mir gut gefallen. Es ist unvorhersehbar und es ist spannend.

7. Zentrale Themen?

Alternde Liebe, Ehebruch, gemeinsame Zeit, materielle Werte

8. Wie sind die Charaktere beschrieben?

Die Charaktere sind so deutlich und klar beschrieben, dass man sich vollkommen in jede einzelne Figur hineinversetzen kann. Eine Besonderheit ist, wie Arno Geiger seine Figur Sally beschreibt/ erleben lässt. Das ist so ehrlich, so wahr, dass man sich wundert, wie er als Mann die Gefühle einer Frau so realistisch nachempfinden kann. Fast unheimlich!

9. Wie ist dem Autor die Gestaltung der Welt, in der die Geschichte spielt, gelungen?

Arno Geiger gestaltet die Welt wieder einmal großartig. (Spätestens jetzt ist wohl zu erkennen, dass es sich bei „Alles über Sally“ um ein neues Lieblingsbuch handelt…). Man kann sich als Leser in jede Situation hineinversetzen, Geiger beschreibt genau das, was man benötigt um die Geschichte zu verstehen und weiterdenken zu können.

10. Wie hat Dir die Sprache des Autors gefallen? Sein Stil?

Die Sprache ist so lesbar und lesenswert, so deutlich, so literarisch und doch eben so normal, dass ich dieses Buch wirklich jedem empfehlen muss – regelmäßigen Lesern/Literaturwissenschaftlern, ebenso wie Anfängern.

11. Dein Lieblingszitat/ die Quintessenz des Buches?

Ich kann mich auf kein einzelnen einigen.

12. Intertextualitäten des Buches? Man kann es vergleichen mit…

Arno Geiger schafft es, die Geschichte der Ehe von Alfred und Sally eng mit dem „Ulysses“ von James Joyce (was ja der Grundstein für den modernen Roman ist) zu verknüpfen. Sallys streams of consciousness sind so verwoben wie die der Molly Bloom (fällt hier nicht die Namensgebung auf?), auch Alfred bewegt sich wie Leopold durch sein Leben wie durch eine Irrfahrt. Joyce bezieht sich nun wiederum mit seinem Ulysses auf den griechischen Irrfahrer Odysseus. Wir sehen „Alles über Sally“ also in einer engen Beziehung zur Weltliteratur. Und hier gehört der Roman in meinen Augen auch absolut hin.

13. Wie ließ sich dan Buch lesen?/ Wie lange hast Du gebraucht?

Das Buch zieht und zieht und zieht und lässt dich nicht mehr los.

14. Wie viel hat Dich das Buch gekostet, was ist es Dir wert?

Ich habe es geschenkt bekommen und gebe es nicht wieder her.

15. Stärken des Buches?

Alles.

16. Schwächen des Buches?

Das es irgendwann aufhört.

17. Besonderheit des Buches?

Dass es ein Buch ist, das jedermann lesen sollte. Ich meine dieses Buch kann jeden von Literatur überzeugen.

18. An wen wirst Du das Buch weiterempfehlen?

ALLE

19. Ein neues Lieblingsbuch?

Absolut.

20. Aufnahme in die Liste der Besten?

Natürlich.

21. Hast Du etwas Neues gelernt, hat Dich das Buch verändert?

Ja, das Buch hat mir gezeigt, dass Männer Frauen doch nachvollziehen können. Und dass Beziehungen im Altern wohl nicht unbedingt leichter werden.

Advertisements

Eine Antwort zu “Arno Geiger: Alles über Sally (lme)

  1. Gefaellt mir gut der Blog. Schone Themenwahl.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s