Aimee Bender: The Particular Sadness of Lemon Cake

(lme) Fassen wir die Handlung einmal zusammen: Eine Tochter entdeckt als sie 12 Jahre alt ist, dass ihre Mutter eine Affäre hat – weil sie die Gefühle des Kochs erleben kann, wenn sie isst. Ein Sohn löst sich in Luft aus – weil er sich für Physik interessiert. Ein Vater traut sich nicht in Krankenhäuser – weil er Angst hat, dass er eine besondere Fähigkeit besitzt, von der man in Krankenhäusern Gebrauch machen könnte. Geerbt haben sie das alle vom Großvater, wie sich später herausstellt, konnte er Gefühle riechen.

Zum Abgewöhnen ist dieses Buch, das in England auf den Verkaufstischen der Buchhändler ausliegt. Man scheint sich nur auf die Kommentare und den Titel zu verlassen. So wird Jodi Picoult (die für ihre „besonderen“ Frauen-/Menschen-/Liebesromane berühmt ist) mit dem Wort „beautiful“ zitiert.

Die Geschichte die Aimee Bender spinnt, ist so absurd, dass ich sie keinem empfehlen kann und Menschen, die sich dieses Buch bereits gekauft haben, nur bedauern kann. Hier wird eine Geschichte, aus der man sicher – wie aus jeder Geschichte – etwas hätte machen können, so miserabel erzählt, dass einem Hören und Sehen vergeht.

Nicht nur versetzt sich die Autorin überhaupt nicht in ihre Figuren, sie versucht auch viel zu viele Handlungsstränge unter einen Hut zu bringen und schafft dies nicht im Geringsten. So muss die Affäre der Mutter bis zum Ende unentdeckt – und einmal ausgesprochen auch nicht wieder angesprochen bleiben. So muss die Familie einfach damit weiterleben, dass sich der Sohn in Luft auflöst. Und die Protagonistin findet am Ende, dank ihrer „Fähigkeiten“ einen Job als Spüler. Na wenn das mal kein Happy End ist…

Nein nein nein. Bloß nicht lesen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s